Von Neckarsulm nach Sinsheim in den Kraichgau
Schloßruine Daisbach

Am zweiten Oktobersonntag radeln wir vom Wohnort aus in den Kraichgau. 

 

Bad Wimpfen

 

Bad Rappenau

beim Kurparksee spielt ein Orchester im Freien und wir hören von ausserhalb zu. 

Weiter geht es durch den Bad Rappenauer Wald, hier entdecken wir diese Speicheranlage. Der Hochbehälter und der Wasserturm beinhalten zusammen ca. 3900 Kubikmeter Wasser. Die Anlage wurde 1962 errichtet und bleibt für die nächsten Jahrzehnte in Betrieb. 

Hier sind hinter dem Zaun die 10 Gebote zur Gemeinschaftsfähigkeit von Reinhard Mohn ausgestellt. Drei davon zeige ich, die anderen kann man nachlesen (siehe Link am Anfang). Reinhard Mohn *1921 †2009  übernahm 1947 die Leitung des Bertelsmann Verlages, gründete 1977 die Bertelsmann Stiftung. Er setzte sich für einen Partnerschaftlichen Führungsstil  ein. Meiner Meinung nach, haben seine Gebote nichts an Aussagekraft verloren und passen bestens in die heutige Zeit. 

Vorbei geht es am Waldsee

nach Siegelsbach, hier hoffe ich einen Einblick in das ehemalige US-Sonderwaffenlager mit seinen Gebäuden (Lost Places?) zu bekommen, aber es ist alles hermetisch abgeriegelt.

Bei dieser Fahrt teste ich ein Navigationsgerät von einem anderen Hersteller, am liebsten würde ich es im Wasser versenken grrr. Gerechterweise gebe ich zu Bedenken: vielleicht fehlt hier das GPS-Signal? Es ist zum Haare raufen: hier abbiegen, entweder es ist kein Weg vorhanden oder nach 2 km: wenden; im Wald steigt es komplett aus, ein Neustart ist nötig. Ab Untergimpern (Rhein-Neckar-Kreis) kenne ich den Weg und das Gerät wandert in den Rucksack zur reinen Streckenaufzeichnung. 

 

Neckarbischofsheim

kurzer Stopp im Schlosspark. Mehr Fotos vom Schlosspark gibt es hier ⇒ Tour-in-den-Kraichgau

 

Weiter geht es Richtung Waibstadt mit einem kurzen Stopp beim Mausoleum (Fotos im obigen Link Tour-in-den-Kraichgau), weiter über den Mühlberg. Wir fahren nicht den üblichen Weg durch das Industriegebiet, sondern überqueren zur Abwechslung den Daisbacher Berg.

Unsere Fahrt unterbrechen wir für einen Überraschungsbesuch. Ein schöner Nachmittag bei dem wir die Zeit vergessen und nun die Rückfahrt mit dem Zug planen.

Noch ein kurzer Stopp bei der Schloßruine in Daisbach, die Sonne steht bereits zu tief, die Schatten sind zu groß für schöne Aufnahmen. 

Weiter geht die Fahrt nach

 

Sinsheim

zum Bahnhof, hier steigen wir in den Zug der uns zum Heimatbahnhof bringt.

Sinsheim ist seit 1973 Große Kreisstadt und war bis zur Kreisreform 1973 der Verwaltungssitz des ehemaligen Landkreises Sinsheim - SNH. Bekannt ist Sinsheim u.a. durch das Autotechnikmuseum, die Bäderwelt, das Stadium des TSG Hoffenheim und die Staus auf der A6. 

Radstrecke: 

Neckarsulm - Sinsheim

53Km  ⬈520m ⬊575m ⤒307m üNN 145m üNN  🕐  3:20 Std  

Wegbeschaffenheit: ca  30km Asphaltiert; Rest loser und fester Untergrund;

ca.  10 Km Strasse, Rest Rad- und Nebenwege

Zugfahrt:

Sinsheim - Neckarsulm, HNV-Einzeltickets

 


Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

©fotowelt-brigitte.de 2022    ⟨  Impressum/Kontakt  ⟩    ⟨  Datenschutzerklärung  ⟩      ⟨  Gästebuch  ⟩   

 
 
 
 
 
Fotowelt von Brigitte 0