An Brettach, Ohrn und Kocher entlang
Gebänderte Prachtlibelle

Ende Juni starten wir zur Radtour nach Neuenstadt, hier biegen wir auf den Brettachtal-Radweg ab. Die Brettach ist ein ca 40 km langer Nebenfluss des Kochers, entspringt im Mainhardter Wald und mündet bei Neuenstadt in den Kocher.  

Langenbeutingen 

ein Teilort von Langenbrettach mit ca. 3800 Einwohner.  

Unteres Kirchle

mit Albrecht-Goes-Stube und der Dorflinde, die 1817 gepflanzt wurde. Das schmucke Fachwerkkirchle ist eine ehemalige romanische Frühmesskapelle. Sie wurde erstmals 1354 urkundlich erwähnt. 1512 der Umbau im spätgotischen Stil. Mitte des 17. Jhdt. ist das Kirchenschiff mit einem Fachwerkgeschoss erhöht worden. 1830 wurde der Turm mit Fachwerk aufgestockt, das Kirchle renoviert und bekam einen Zwiebelturm. Im Jahr 1892 erwarb die bürgerliche Gemeinde das Kirchle und es wurde vielfältig genutzt, u.a. als Probelokal, Turnhalle und Feuerwehrmagazin. 1983 wurde es umfassend erneuert.  Heute wird es von der bürgerlichen Gemeinde und der Kirchengemeinde genutzt. 

Im Obergeschoss befindet sich das Museum für den Dichter und Pfarrer Albrecht Goes (1908-2000), der in Langenbeutingen geboren wurde. Ein Teil seiner Werke wurde in mehr als 2 Dutzend Sprachen übersetzt. Verfilmungen: "Unruhige Nacht" und "Brandopfer" Quelle: Infotafel 

Albrecht Goes lebte von 1954 bis zu seinem Tod in Stuttgart-Rohr, bestattet auf dem Pragfriedhof in Stuttgart. Nach dem Krieg engagierte er sich gegen eine Wiederaufrüstung Deutschlands, u.a. als Unterzeichner des Deutschen Manifests der Paulskirchenbewegung.

Nach Langenbrettach verlassen wir den Landkreis Heilbronn und sind im Hohenloher Landkreis. Bei Weißlensburg, das zum Bretzfelder Ortsteil Bitzfeld gehört, verlassen wir den Brettachtal-Radweg und biegen Richtung Unterohrn ab. Der Sage nach soll am Ortsrand eine Burg gestanden sein. Weißlensburg wurde 1837 mit der Schultheißerei Bitzfeld verbunden. 

Auf der Anhöhe mit Blick zurück.

Von Unterohrn radeln wir auf dem Ohrntal-Radweg, einem schön angelegten Radweg entlang der Ohrn. Die Ohrn ist ca 32 km lang, entspringt in einem Teilort von Mainhardt, Landkreis Schwäbisch Hall, und mündet bei Ohrnberg in den Kocher.

Ohrnberg war früher der Endhaltepunkt der Unteren Kochertalbahn. Die Bahngleise sind abgebaut und auf der alten Trasse verläuft der Kocher-Jagst-Radweg. 

Wir fahren ein Stück an der Kocher flußaufwärts im Naturschutzgebiet Vogelhalde, in der Hoffnung Vögel zu sehen, es bleibt bei der Bachstelze und einem kleinen Waldspaziergang. Die Libelle hat Gefallen an meinem Partner gefunden und wollte nicht mehr wegfliegen.

Entlang der Kocher geht es auf dem Kocher-Jagst-Radweg zurück. In Gochsen ein kleiner Umweg zur Bäckerei Discher für einen Kaffee und leckeren Kuchen.

Radstrecke: 

Neckarsulm - Ohrnberg - Neckarsulm

56Km ⬈682m ⬊683m ⤒271üNN  167üNN 19 🕐 2:50 Std  (lt.teasi)


Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Archiv

©fotowelt-brigitte.de 2022    ⟨  Impressum/Kontakt  ⟩    ⟨  Datenschutzerklärung  ⟩      ⟨  Gästebuch  ⟩   

 
 
 
 
 
Fotowelt von Brigitte 0