zur Burgruine Dauchstein

Ich fuhr schon oft mit dem Auto an Binau vorbei, hatte bis vor kurzem keine Ahnung, dass es auch hier eine Burg gibt - Burg Dauchstein. Binau liegt an der längsten Neckarschleife zwischen Heilbronn und Heidelberg. 

Diese Burg wollte ich nun erkunden und mit einer Radtour verbinden. Mein Weg führte mich von Neckarsulm am Neckar entlang Richtung Bad Wimpfen, vorbei an Heinsheim mit Burg Ehrenberg. An der Schleuse in Gundelsheim Blick zu Schloss Horneck,  durch Neckarmühlbach mit Blick auf Burg Guttenberg. In Haßmersheim der Blick auf Burg Hornberg auf der gegenüberliegenden Seite. Bei Neckarzimmern ging es über die Schleuse auf die andere Neckarseite. Über Neckarelz, mit Blick auf Schloss Neuburg, weiter bis nach Binau. Der größte Teil der Strecke verläuft über Radwege abseits vom Verkehr. 

In Binau fand ich keinen Hinweis wo der Weg zur Burg führt. Alle Welt redet von 5-G. Hier wäre ich froh gewesen 4-G oder weniger zu empfangen, ich befand mich im Netz-Niemands-Land 😒  Google Maps und die Fahrrad-Navi-App liessen mich im Stich, das Navi zeigte den GPS-Punkt an, aber ohne Strassen, nur ein Punkt auf weißer Fläche, sehr aufschlussreich. Mitten im Ort fand ich eine Wandertafel. Laut dieser Karte war ich zu weit gefahren → umkehren. Glücklicherweise waren Spaziergänger unterwegs, also fragen. Ne, hier geht es nur als Fußgänger zur Burg, mit dem Rad müssen sie wieder zurück in den Ort fahren, Richtung Rathaus und dann Binau Siedlung (Binau besteht aus dem Hauptort und Binau Siedlung). Mit diesen Hinweisen fand ich die Burg. Für einen Besuch der Burg ist Trittsicherheit und festes Schuhwerk notwendig und zum fotografieren das Weitwinkelobjektiv mitnehmen 😉

Es gibt einen Weg zum Apfelgarten, ein Lehrgarten in dem die unterschiedlichsten Apfelsorten angepflanzt wurden. Der Weg ist aktuell nicht begehbar, da umgestürzte Bäume über den Weg liegen und es teilweise steil nach unten geht. 

Erklärungen zur Burg siehe die fotografierten Schilder oder ⇒   Wikipedia

Für den Rückweg fuhr ich bei Neckarelz über die Neckarbrücke nach Obrigheim und über Hochhausen nach Hassmersheim. Hier musste ich die Tour abbrechen. Meine Kniekehle wollte nicht mehr (keine Ahnung warum, anstrengend war die Strecke nicht) und ich bin mit der S-Bahn zurück nach Neckarsulm gefahren. 

Die S-Bahn-Fahrt ca 15 km für € 4,70 🙄

Mit dem Rad waren es: 56  km

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

©fotowelt-brigitte.de 2020  ⟨  Impressum/Kontakt  ⟩    ⟨  Datenschutzerklärung  ⟩    ⇒  Galerie Deutschland

 
 
 
 
 
Fotowelt von Brigitte