Radfahrt an den Bleichsee

Bei unserer letzten Wanderung hatte ⇒ Eva  die Idee, dass wir am Sonntag virtuell radeln.  Was bedeutet virtuell? Wir fahren zu festgelegten Zeiten los und berichten uns unterwegs von der Tour. Sie fährt an den Bleichsee und ich zur Kondition stärken nach Bad Wimpfen. Als ich  meinem Partner  von unserem Vorhaben erzählte, meinte er: den Bleichsee würde ich auch gerne sehen, das schaffst Du. Also überraschten wir Eva und machten uns auf den Weg an den Bleichsee.  

Ganz nach dem Motto: „Masken ab und Rad fahren!“ ...stärkt Lungen und das Wohlbefinden ...   Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de 

 

Töpferzentrum Hasenmühle, Weinsberg

 

In Willsbach war ich von der Figur vor dem Industriegebäude fasziniert

 

Am Bleichsee trafen wir auf Eva und umrundeten zusammen den See. Der Bleichsee ist ein künstlich angelegter See in einer Waldlichtung oberhalb von Löwenstein. Den Namen erhielt er von der früheren Tuchbleiche. 

 

Danach zeigte uns Eva den Weg nach Etzleswenden zur Apfelkönigin vom Bildhauer Peter Lenk.  Die Figur ist ca. 2,5 m hoch und steht auf einer Wiese. Eva hat schon von der Figur berichtet, in ⇒   ihrem Artikel   ist sie in voller Größe zu sehen. Weitere berühmte Werke sind z.B. die Imperia in Konstanz , das Hölderlin-Denkmal in Lauffen oder Heinrich der Löwe in Schwerin. 

 

In Schmidhausen trennte sich unser Weg und jeder fuhr in Richtung Heimat. Ich wollte nicht mehr vom Rad steigen um zu fotografieren, sondern nur noch nach Hause. Meine Kondition schwächelte. Kurz vor Untergruppenbach ein kurzer Stopp um die Burg Stettenfels im Bild festzuhalten. 

 

Der Rückweg führte über die Waldheide, die auch viele schöne Fotomotive bietet, aber nach dem Anstieg von Donnbronn aus (teilweise 10%), war ich einfach zu platt um mich auf das fotografieren einzulassen. Die Mühe wurde mit der Bergabfahrt (teilweise 16%) nach Weinsberg mit ca 3 km belohnt. War das schön, nur noch aufpassen und rollen lassen 😊 In Erlenbach ein letzter Stopp an der Sulm.

 

Bei der Aufzeichnung hat der Akku in Erlenbach schlapp gemacht und das Teasi ausgeschaltet. Insgesamt waren es laut Tacho 66 km, Fahrzeit 3:50

hier der Link zu Eva's Fahrt (die noch weiter war) 

https://schwabenfrau.blogspot.com/2020/05/radtour-zum-bleichsee-und-zur.html

 

zu den Fotos von ⇒    Dieter

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

Zufallsartikel von Seiten die ich lese:

Demnächst zu sehen:

Radtour Königshäusel/Neckar

ZULETZT IN EUROPA BESUCHT:

Antwerpen - Belgien #1

* Belgien #2

Belgien #3 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 

©fotowelt-brigitte.de 2020  ⟨  Impressum/Kontakt  ⟩  ⟨  Datenschutzerklärung  ⟩