zu den Affen und in die Vergangenheit

 

Nach unserem morgendlichen Spaziergang im Park radeln wir zum Affenberg Salem.

 

Für den Hinweg wählen wir den Weg durch den Wald, entlang dem Nußbach und dem Riedbach.

Der Affenberg Salem ist Deutschlands größtes Affenfreigehege mit ca 200 Berberaffen die in dem 20 ha großen Wald leben. Die Berberaffen stehen auf der roten Liste der IUCN und sind vom Aussterben bedroht.

Im Affenfreigehege sind MitarbeiterInnen anwesend die viele Fragen beantworten. Ein Mindestabstand von 2 Metern zu den Affen ist zur eigenen Sicherheit einzuhalten. Wasservögel, Damwild, Störche und Singvögel sind außerhalb des Affenwaldes zu sehen.

Zahlung des Eintritts ist nur mit Karte möglich. Geöffnet bis 7. November und im kommenden Jahr wieder ab 12. März. Der Park ist barrierefrei mit unbefestigten Wegen. Im Affenbereich gibt es einen steileren Anstieg bei dem Hilfe zum Schieben benötigt wird. Kostenlose Parkplätze und Fahrradständer sind vorhanden. Ein bis zwei Stunden Aufenthalt sollte man einplanen. 

Wenn ich das so beobachte, eine Ähnlichkeit mit den Menschen ist nicht zu leugnen :-) 

Zusätzlich gibt es viele aufklappbare Kästen mit Fragen und Antworten zu den Affen.

 

Szenen einer Ehe 😊

 

Vom Affenberg geht es auf dem asphaltierten Radweg entlang der Kreisstrasse nach Oberuhldingen und weiter zu den Pfahlbauten in Unteruhldingen. Ein Freilichtmuseum mit Nachbauten von Pfahldörfern aus der Zeit vom 5. bis 1. Jahrtausend vor Christi. 2011 wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Museum wird vom Verein für Pfahlbau und Heimatkunde e.V. geführt. 

Bis 7. November täglich geöffnet, danach bis 30. März an Sams- und Sonntagen geöffnet. Für 2 Euro ist ein Kurzführer mit vielen interessanten Infos zu dem Rundgang zu erwerben.

 

Für den Rückweg wählen wir den Weg am Bodensee entlang mit einem kurzen Stopp an der Wallfahrtskirche Birnau. Die Innenaufnahme ist etwas unscharf, ich fühle mich bei soviel Prunk an der falschen Stelle. "Und er sprach zu ihnen: Seht zu und hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat (Evangelium nach Lukas)"

Das letzte Foto, der abendliche Blick von unserem Zimmer.

 

Radrundtour:

25 Km  ⬈270m ⬊270m   ⤒540m üNN  440m üNN  🕐  ca 1:15 Std (wir vergaßen die Aufzeichnung bei den Affen zu stoppen)

 

Der nächste Ausflug führt Richtung Meersburg. 

 

zur Übersicht der Touren ⇒ Bodensee - 3 Länder Rundfahrt


Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

©fotowelt-brigitte.de 2022    ⟨  Impressum/Kontakt  ⟩    ⟨  Datenschutzerklärung  ⟩      ⟨  Gästebuch  ⟩   

 
 
 
 
 
Fotowelt von Brigitte 0