Hohenlohekreis

 

Städte und Gemeinden:

Bretzfeld, Dörzbach, Forchtenberg, Ingelfingen, Krautheim, Künzelsau, Kupferzell, Mulfingen, Neuenstein, Niedernhall, Öhringen, Pfedelbach, Schöntal, Waldenburg, Weißbach, Zweiflingen

Bretzfeld

Bitzfeld - Weißlensburg

Der Sage nach soll am Ortsrand eine Burg gestanden sein. Weißlensburg wurde 1837 mit der Schultheißerei Bitzfeld verbunden.

 

Forchtenberg

Stadt im Hohenlohekreis. Liegt an der Mündung der Kupfer in die Kocher.

Künzelsau

Kreisstadt. Stadtteile: Amrichshausen, Belsenberg, Gaisbach, Garnberg, Kocherstetten, Laßbach, Morsbach, Nagelsberg, Nitzenhausen, Steinbach, Taläcker. Weiler: Schloss Stetten

Neuenstein

zur Geschichte von Neuenstein ⇒ neuenstein.de-geschichte

Niedernhall

 

Öhringen

ist die größte Stadt im Hohenlohekreis und liegt an der Burgen- und Limesstraße. Stadtteile: Baumerlenbach, Büttelbronn, Cappel, Eckartsweiler, Michelbach a.Wald, Möglingen, Ohrnberg, Schwöllbronn, Verrenberg

Möglingen

 

Pfedelbach

Gemeinde, erste Erwähnung im 11. Jahrhundert und ca 9200 Einwohner.  

Katholische Kirche Sankt Petrus und Paulus

die ab 1888 nach den Plänen des Architekten Ulrich Pohlhammer aus weißem Kalksandstein erbaut wurde. Zu seinen Werken zählt u.a. auch die St. Nikolaus Kirche in Stuttgart. 

Pfedelbacher Schloss,

erbaut in den Jahren 1568 bis 1572 von Graf Eberhard von Waldenburg. 1962 wurde das baufällige Schloss von der Gemeinde erworben und in mehreren Bauabschnitten renoviert.  

Schöntal

Waldenburg

 
 
 
Fotowelt von Brigitte 0