Bad Wimpfen

Kurstadt. Bad Wimpfen besteht aus: Wimpfen am Berg, Wimpfen im Tal, Stadtteile: Hohenstadt, Höfe: Allmend-Siedlung, Erbach, Höhe-Siedlung und Wohnplatz Fleckinger Mühle

Sehenswert die historischen Altstadt, bekannt auch durch den Altdeutschen Weihnachtsmarkt oder im Sommer der Talmarkt. Der Verein ⇒  Alt Wimpfen e.V.  pflegt die Geschichte.

Bad Wimpfen liegt am Kreuzpunkt des Neckar- Kocher- und Jagstfahrradweges. Für weitere Radtouren eignen sich z.B. der Burgenstraßen- oder der Salz & Soleradweg . Mehr Infos ⇒ badwimpfen.de/fahrrad-fahren 

letzte Aktualisierung: Oktober 2022

Blick auf Bad Wimpfen

 siehe auch:  ⇒   Blick-auf-Bad-Wimpfen in der Adventszeit    

Blick von der Stadt in die Umgebung

Historische Altstadt

Burgviertel

Der Rote Turm ist ein Wehrturm und der östliche Bergfried der Kaiserpfalz. Am Wochenende und an Feiertagen ist der Rote Turm geöffnet. Mit einem Obulus darf man den Turm betreten. Im Innern ist vieles zur Geschichte ausgestellt. Steigt man ganz nach oben, hat man einen sagenhaften Blick in die Umgebung. 

Steinhaus - eines der auffälligsten Bauten der ehemaligen Kaiserpfalz, diente ehemals als Kemenate der Königin. Heute befindet sich darin das Historische Museum.

Arkaden des staufischen Palas - ca 1200, die Überreste des Königssaals mit unterschiedlich gestalteten Rundbögen, Säulen und Würfelkapitellen.  

Unteres Stadttor und Nürnberger Türmchen

Rundgang durch die Altstadt

Kirchen

Cornelienkirche

 

Evangelische Stadtkirche

neben der Kirche die Kreuzigungsgruppe vom Mainzer Bildhauer Hans Backoffen.

Stiftskirche St. Peter

Fleckinger Mühle

zwischen Bad Wimpfen und dem Ortsteil Hohenstadt. Vorbei fließt der Bach Klinge. Auf dem Arreal befindet sich auch ein Biergarten. Fotografisch ist für mich dieses Gebäude, das unterhalb den Hauptgebäuden liegt, das Highlight. 

 
 
 
Fotowelt von Brigitte 0