Tour zur Burgfalknerei Hohenbeilstein
Seeadler

Mitte Juli unterwegs zur Burg Hohenbeilstein:

in den Weinbergen - wir kamen von rechts
links Blick auf den Staufenberg - rechts im Hintergrund die Türme des Kohlekraftwerks

Burg Hohenbeilstein

liegt oberhalb der Stadt Beilstein an den Ausläufern der Löwensteiner Berge. Erste Befestigung um 1070. Erbaut wahrscheinlich durch die Grafen von Calw oder deren Ministerialien. Um 1290 ging die Burg an die Markgrafen von Baden, um 1348 an Württemberg. Mit dem Aufkommen der Feuerwaffen sowie Verschieben der Grenzen, Bedeutungsverlust und Verfall der Burg. 1898 Erwerb durch Robert Vollmöller . Ausgrabungen und Wiederherstellungsversuche folgten.  Quelle: Infoschild der Burg. 1960 wurde die Stadt Beilstein Eigentümerin der Burg. Die Schenkelmauern, die von der Burg Richtung Stadt führen, sind in Teilen original erhalten.  Wer genau schaut, entdeckt die Burghexe die an diesem Tag unterwegs war :-) 

Burgfalknerei Hohenbeilstein

eine private Greifvogelwarte, Zucht- und Rehabilitierungsstation der Familie Kaltenleitner. Die Burgfalknerei befindet sich im Burggraben der Burg. Es sind verschiedene Greifvögel, Eulen, Geier, Eulen, Käuze und Uhus zu sehen. Flugvorführungen werden zweimal täglich angeboten. 

Die Falknerei wurde wahrscheinlich im 4. Jhdt. im Zuge der Völkerwanderung nach Europa gebracht. Die Falknerei dient heute in erster Linie dem Greifvogelschutz und der  Greifvogelzucht. Viele Arten sind durch die Umweltverschmutzung und den Zivilisationsauswirkungen vom Aussterben bedroht. Quelle: Flyer der Falknerei

Fasziniert hat mich dieser Schlangenadler mit Namen Gaukler, zur Familie der Habichtartigen gehörend.  Vorkommen: südlich der Sahara (Afrika),  Länge 56-65 cm, Flügelspannweite 160-180 cm. Der Gaukler gilt inzwischen als gefährdet. 

Die Eintrittskarte für die Flugvorführung ist den ganzen Tag gültig, d.h. man kann über den Eingang zu einem weiteren Rundgang starten. Zu beachten ist lediglich die Mittagspause, in der der Eingang verschlossen ist.

Hier einige Fotos von den Vögeln, der Name erscheint beim anklicken/vergrößern:

Fotografieren in der Burgfalknerei ist allgemein nicht erlaubt, für private Zwecke und den privaten Blog wurde es uns auf Nachfrage erlaubt. Vielen Dank. 

Bei dem anschließenden Familienbesuch diese Traumaussicht vom Balkon:

Auf der Rückfahrt ein kurzer Stopp in Auenstein:

Weiter durch den Heilbronner Stadtwald nach Weinsberg und an der Sulm entlang nach Hause. 

Aufnahmen mit Sony Bridge

Radstrecke: 

Neckarsulm - Beilstein - Neckarsulm

63 Km  ⬈664m ⬊665m 338m üNN   145m üNN   🕐 3:15 Std  (lt.teasi)


Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Archiv

©fotowelt-brigitte.de 2022    ⟨  Impressum/Kontakt  ⟩    ⟨  Datenschutzerklärung  ⟩      ⟨  Gästebuch  ⟩   

 
 
 
 
 
Fotowelt von Brigitte 0