Hamburg #2 - Chilehaus und Spiegelhaus

Im Anschluß an unsere Radtour verweilten wir drei Tage in Hamburg und es gab viel zu entdecken. Die Fotos zeige ich in loser Reihenfolge.

Chilehaus

erbaut nach einem Entwurf von Fritz Höger in den Jahren 1922 - 24 für den hanseatischen Kaufmann Henry Brarens Sloman. Der Bau wurde nach dem Land benannt, in dem der Bauherr 3 Jahrzehnte tätig war. Das Chilehaus war das erste Kontorhaus im Sanierungsgebiet südlich der Steinstraße. Es wurde das Hauptwerk seines Architekten und eine der bedeutsamsten Schöpfungen des Expressionismus in der deutschen Architektur. Mitten in der Inflationszeit begonnen, wurde es zum Ausdruck des Aufbauwillens der Hamburger Wirtschaft nach dem 1. Weltkrieg. Quelle: Chilehaus

Anfang Juli 2015 wurde das Chilehaus zusammen mit der Speicherstadt und dem Kontorhausviertel in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen. 

3. und 4. Foto: das Spiegelhaus, seit 2012 der Unternehmenssitz der Spiegel-Gruppe. Entwurf vom Kopenhagener Architekturbüro Henning Larsen. In unserer Nähe wurde die Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall von dem Architekturbüro entworfen 

Blick auf die Speicherstadt:

Unweit des Chilehauses an der Ecke Mohlenhofstraße/Steinstraße entdeckten wir das Caféhaus, Rösterei Coffeum in dem wir einen sehr guten Kaffee tranken. Wer in der Nähe ist: vorbeikommen, eintreten, staunen und genießen !

Aufnahmen mit 24-105 mm


Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Archiv

©fotowelt-brigitte.de 2023    ⟨  Impressum/Kontakt  ⟩    ⟨  Datenschutzerklärung  ⟩      ⟨  Gästebuch  ⟩   

 
 
 
 
 
Fotowelt von Brigitte 0